Monochrom® Anybag 40

von Sebastian

Aunts and Uncles - mit Monochrom Anybag 40

Seit Jahren suche ich nach einer schönen und funktionalen Kameratasche. Es gibt viele Kriterien, die sie erfüllen sollte und genau da liegt das Problem...

 Einerseits möchte ich eine Kameratasche mal eben so mitnehmen können – also einfach ohne eine Riesentasche mitschleppen zu müssen – andererseits will ich auf meinen vielen Reisen ein Tasche, wo zusätzlich noch das Macbook, iPad, Zeitschriften, Bücher und der allgemeine Reisekram reinpassen. Auch will ich auf meine „normalen“ Taschen ungern verzichten, da ich die einfach zu hübsch finde. Meine Kamera habe ich so gut wie immer dabei. Daraus die Schlussfolgerung, dass ich ab sofort nur noch Kamerataschen dabei habe – und nicht meine anderen Taschen. Das wollte ich so nicht hinnehmen – von der Tatsache, dass zwei Kamerataschen (wegen dem oben beschriebenen Größenproblem) das Budget sprengen würden mal ganz abgesehen – gibt es auch zu wenige schöne Kamerataschen. Nach jahrelanger Suche hatte ich mit der »dothebag« mono – Serie zwar Taschen gefunden, die mir gefielen, allerdings mit zwei Größen auch mit 700 Euro zu Buche schlagen – no Deal..

Irgendwann entdeckte ich die Anybags von Monochrome und habe mir jetzt mal die Anybag 40 bestellt. Die Tasche ist super verarbeitet und passt prima in meine Aunts & Uncles Tasche. Und für 22,- Euro kann man auch nicht viel falsch machen. Der Test im Live-Einsatz wird in den nächsten Tagen kommen. Was mir jetzt schon aufgefallen ist, ist, dass die Klettverschlüsse wenig Sinn machen, da man zum Öffnen nur schwer rankommt. Aber die kann man auch am Deckel befestigen, so dass der schnelle Griff zur Kamera garantiert ist. Und jetzt: Raus zum Testen!

Zurück


Du möchtest mehr über den Autor Sebastian Baller erfahren?
XING Twitter Tumblr bbsMEDIEN DIRECT AD