DIY-Beleuchtungstisch

von Sebastian

Voll motiviert durch das erste Sieb haben wir gleich noch ein zweites bestellt um am kommenden Wochenende wieder neu zu belichten. Da wir nur das Starter-Set von Siebdruckland haben muss bei der Belichtung etwas improvisiert werden.

Nach einer kurzen Inspektion des Kellers waren schnell Utensilien gefunden, die für einen Beleuchtungstisch herhalten können:

  • ein alter Schreibtischbock
  • 2 Bretter
  • schwarze Pappe

Fehlte nur noch eine passende Scheibe. Die haben wir telefonisch bei der Glaserei Rolf+Weber GmbH hier in Altona bestellt. Kostenpunkt: 15,- Euro dafür aber auch perfekt auf die Siebe passend und abgerundet.

Als erstes wurde die Belichtungslampe einfach oben an die Holme des Bocks geschraubt (der Belichtungsabstand, der sich daraus ergibt sind ca. 60cm). Danach die Bretter auf die richtigen Größen geschnitten und die Kanten mit Schmirgelpapier entschärft. Mit Sprühkleber noch die schwarze Pappe auf den Brettern befestigen und fertig ist der DIY-Beleuchtungstisch. Hier noch ein paar Bilder vom fertigen "Tisch":

Zurück


Du möchtest mehr über die Autorin Svenja Suhren erfahren?
XING bbsMEDIEN