500px vs. flickr No.2

von Sebastian

500px vs. flickr

In 13 Tagen läuft mein 500px Plus-Account aus. Vor fast genau einem Jahr schrieb ich den ersten Vergleichsbericht ersten Vergleichsbericht zwischen Flickr und 500px. Seitdem habe ich viele Bilder auf beide Plattformen geladen und bin mir mittlerweile auch sicher, bei welcher Plattform ich den Pro-Account aufrecht erhalten werde.

500px konnte mein Herz nicht wirklich erwärmen. Auch wenn die Qualität der hoch geladenen Fotos Welten besser ist als auf Flickr, fehlt mir die Funktionalität. 500px ist im Endeffekt eine Online-Galerie: Aufgeräumt, schön gestaltet, man kann Stories erstellen und fleißig Fotos mit „nice shot!“ oder „Excellent work! Voted“ kommentieren. Natürlich taucht auch das obligatorische „Please take a look at my pictures“ öfter mal auf... Ich mag 500px gern zum Stöbern, anschauen, inspirieren lassen. Der Community-Faktor ist eher nebensächlich, weil ich auf eine „Community“ mit immer gleichen Floskeln keine Lust habe (gilt 1:1 auch für Flickr). Was ich mich von Anfang an auf 500px frage ist, warum sie es nicht schaffen, die Bilder vernünftig für verschiedene Bildschirme und Geräte auszugeben. Anyway.

Flickr bietet mir eine Funktionalität, die ich gerade beim Teilen der Bilder sehr schätze. Meine Freunde und die Familie sind in ganz Deutschland verteilt. Umso schöner, dass ich ihnen meine Fotos gezielt zukommen lassen kann. Gerade die Gästepässe benutze ich sehr häufig. Und scheinbar tut sich ja auch noch was bei Flickr – die neue iPhone App iPhone App ist schon ein nettes Gimmick.

Im Fazit muss ich wohl feststellen, dass ich eher der pragmatische Nutzer solcher Plattformen bin und hier eindeutig Funktionalität vor Aussehen geht. Good bye Plus Account.

Zurück


Du möchtest mehr über den Autor Sebastian Baller erfahren?
XING Twitter Tumblr bbsMEDIEN DIRECT AD